Fasching

Nachdem letztes Jahr der Faschingdienstag in die Semesterferien fiel und somit in der Schule ausfiel, feierten wir heuer wieder ausgiebig Fasching. Die Lehrer wählten für sich das Motto "Wilder Westen" und verkleideten sich als Cowboy, Sheriff, Indianer und Bardamen. Sogar ein Kaktus war mit dabei und auch ein Pferd führten wir mit. So gut wie alle Schüler kamen verkleidet und gut gelaunt in die Schule. Nach den Faschingsfeiern in den Klassen machten wir uns auf zu unserem Umzug in die Stadt. Die erste Station war das Foyer der Bezirkshauptmannschaft Lienz, dort gaben wir einige der Lieder zum Besten, die wir in den Tagen vorher mit dem Lehrer der Musikklasse, Schneeberger Klaus,  eingeübt hatten. Neben bekannten Faschingsliedern sangen wir passend zum Motto der Lehrer auch "Ich kenne einen Cowboy" und "Da sprach der alte Häuptling der Indianer". Über unseren Auftritt freuten sich zahlreiche Angestellte der BH und besonder Bezirkshauptfrau Olga Reisner und Schulamtsleiter Josef Gander.

Unser Faschingszug führte uns durch die Messinggasse, wo wir noch ein paar Lieder sangen, und durch die Rosengasse zum Johannesplatz. Rund um die Mariensäule nahmen wir Aufstellung für ein weiteres Konzert, das immer mehr Schaulustige anzog. Nach einer Stärkung mit Krapfen und Saft ging es ins Kino und ließen mit einem den Fasching für heuer ausklingen.

  

Spaß in der 3a und Rast in der Messinggasse

Mehr Fotos findet ihr bei den Bildergalerien.

Fotoquelle: 
kopf