Kerzen - selbst gemacht

Am 22. 4. kam in Werken eine Hobbykerzenzieherin namens Maria zu uns. Zuerst haben wir ein Muster mit Wachswürfeln auf eine Glasplatte gelegt. Dann übergoss Maria das Muster mit Wachs und hob es vorsichtig von der Platte. Als nächstes legte Maria die Teile an den Rand einer Box. Dann stellten wir die Box in kaltes Wasser. Als sie ausgekühlt waren, holten wir sie aus dem Wasser. Maria nahm die Kerzen aus der Box und übergoss sie zum letzten Mal. Das Kerzenziehen fanden wir lustig. Wir würden das gerne noch einmal wiederholen! (Sarah und Jessica, 4a)

 

 

links: Fr. Wurzer mit Schülern der 1b      rechts: Kinder der 4a legen Muster aus Wachswürfeln

Am 22. 4. 13 waren wir im Werkraum Kerzen gießen. Wir konnten auf einer Glasplatte Muster legen. Dann musste Frau Maria Wachs über das Muster gießen. Wir stellten die Kerzen in kaltes Wasser. Die Frau Direktor hatte auch Zeit, uns zuzusehen. Sie musste aber gleich wieder gehen, weil sie Telefon bekommen hatte. Maria Wurzer zog die Kerzen mit einer Zange heraus und schon waren sie fertig. (Tamara, 4a)

 

links: Kinder der 2a bei der Arbeit    rechts: fertige Kerzen

Fotoquelle: 
gritzer, bergmann