Lesung mit Brigitte Weninger

Brigitte Weninger und "Pauli"

Am 17. Oktober besuchte uns die bekannte Tiroler Kinderbuchautorin Brigitte Weninger. Sie war nicht zum ersten Mal bei uns, wir kennen und schätzen sie schon von früheren Lesungen und hören sie immer wieder gern.
Heuer stellte sie den Kleineren ihr Bilderbuch "Ein Ball für alle" vor. Wir haben daraus etwas über das Teilen gelernt und wie Schwächere und vermeintlich Stärkere miteinander auskommen können.
Den Dritt- und Viertklasslern las sie Sagen aus ihrem Sagenbuch vor und erzählte sie von ihrem Werdegang. Sie war Kindergärtnerin, bevor sie begann, Bilderbücher zu schreiben. Heute ist sie so bekannt, dass sie davon leben kann. Sie hat mehr als 50 Bücher verfasst, einige wurden in viele Sprachen übersetzt. Manche unserer Schüler staunten wohl nicht schlecht, als sie erzählte, wie sie als Kind ihre Bücher hinter der Waschmaschine versteckte, aus Angst, jemand könnte sie ihr wegnehmen, und wie es eine Strafe war, wenn sie nicht lesen durfte.
Vielleicht hat sie den einen oder anderen mit ihrer Begeisterung für das Lesen angesteckt!

Wer neugierig geworden ist findet Bücher von Brigitte Weninger in unserer Bücherei:

"Tiroler Sagen", "Ein Ball für alle", "Kind ist Kind", "Alle für einen! Einer für alle", "Die Zwergenmütze" und einige Bücher von "Pauli", dem Hasen.

          Dir. Tegischer begrüßt die Autorin                    

          Wer kennt "Pauli"?

           Die Kleineren staunen 

           Ein Autogramm für die Wandzeitung
                                                                                                                                                der 4b

Fotoquelle: 
kopf